Felix-Rütten-Straße 3 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Tel. 02641 / 91 176 -0
22.03.2016 17:33 Alter: 2 yrs
Kategorie: Presse

Ahr-Thermen öffnen wieder am 8. August

Vertrag perfekt: Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler kauft Ahr-Thermen-Areal von Aktiengesellschaft Bad Neuenahr – Kaufpreis: 2.940.990 Euro


Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Zukunft des Thermalbades ist gesichert: Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler hat das 18.335 Quadratmeter große Ahr-Thermen-Areal mit Nebengrundstücken für 2.940.990 Euro gekauft. Bürgermeister Guido Orthen für die Kreisstadt sowie der Vorstand Christoph Reinicke für die Aktiengesellschaft Bad Neuenahr (AG BN) machten heute (Freitag, 11. Juli) mit ihren Unterschriften das Grundstücksgeschäft perfekt.

Für den vom Stadtrat genehmigten Kaufpreis von rund 3 Millionen Euro wird die Stadt jetzt zur Eigentümerin der zentrumsnah gelegenen und mit den Ahr-Thermen bebauten Liegenschaften im Stadtteil Bad Neuenahr. In der Kaufsumme sind das mobile Betriebsinventar und die Namensrechte ebenfalls enthalten. Für die Gebäude wird nichts bezahlt.

Den Betrieb des Thermalbades übernimmt ab 1. August 2014 eine Betriebsgesellschaft, die von der Stadt als alleinige Gesellschafterin mit einem Stammkapital von 800.000 Euro ausgestattet ist.

„Jetzt, wo die Stadt und die Betriebs-GmbH das Heft des Handelns in der Hand haben, wollen wir keine Zeit mehr verlieren“, sagt  Maternus Fiedler. „Das Thermalbad mit Saunalandschaft wird am 8. August wieder öffnen.“ Der Geschäftsführer der „Walburgis-Therme Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH“ weiter: „Wir werden uns im Sinne unserer Tourismusdestination darauf konzentrieren, die Ahr-Thermen wieder als Frequenzbringer und als wichtigen Imageträger für unsere Stadt zu positionieren.“ Mit Blick auf die Mitarbeitersituation, sagte er, dass das Stammpersonal jetzt wieder zuversichtlich nach vorne blicken könne. „Bereits in den ersten Gesprächen habe ich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine außerordentlich hohe Motivation und Identifizierung mit den Ahr-Thermen verspürt,“ so Fiedler, „Und - die Betriebsgesellschaft will auch neuen Fachkräften eine Perspektive geben.“ Die Suche nach weiteren qualifizierten Mitarbeitern ist bereits angelaufen.

Der Stadtrat hatte in seiner Mai-Sitzung per Ratbeschluss den Weg zum Kauf der  Ahr-Thermen-Grundstücke und zur Gründung der stadteigenen Betriebs-GmbH frei gemacht. Zuletzt führten jedoch Probleme mit der Walburgis-Quelle zu Verzögerungen bei den Verhandlungen. Seitens der AGBN waren noch umfangreiche Sanierungsarbeiten erforderlich, die erst in dieser Woche endeten.

„Nach der erfolgreichen Reinigung der Walburgis-Quelle, die das Wasser für die Thermen liefert, sind wir endlich am Ende einer langen und manchmal auch recht schwierigen Verhandlungsreise angelangt,“ sagte Guido Orthen zum Vertragsabschluss. „Mit der zusätzlichen Redundanzleitung zwischen dem Großen Sprudel und den Ahr-Thermen ist im Bedarfsfalle eine zusätzliche Wasserversorgung sicher gestellt, die dann direkt über die Heilquelle erfolgt.“

Der Bürgermeister dankt ganz besonders „dem Stadtrat, der sich in zahlreichen und langen Sitzungen mit dem für die Stadt so wichtigen Thema befasst hat“. Sein weiterer Dank geht an die Kollegen aus dem Rathaus, „die die langwierigen Verhandlungen mit großem Einsatz voran gebracht haben.“